www.Katolies-Welt.de

Meine kleine große Welt – Outfits, Ershopptes und Erlebtes

Ernährung und Gewicht

Einige Mädels fragten mich entweder hier in den Kommentaren oder bei Instagram zu meiner Ernährung und meiner Gewichtsabnahme.

Ich werde er nun im Post erzählen wie ich es für mich Handhabe. Hierbei sei vorweg gesagt, es muss jeder seinen eigenen weg finden und ich sage nicht das meiner perfekt ist. Es ist einfach nur MEIN WEG, der für mich so wunderbar funktioniert.

Anfang Juli 2012 habe ich angefangen meine Ernährung umzustellen. Ich habe mich von Alice anfixen lassen die zu der zeit viele lowcarb Rezepte gepostet hatte. Fakt war ich wollte keine kurzweilige Diät starten, die ich wahrscheinlich nur kurz durchhalte um danach in alte Gewohnheiten zurück zu fallen. Ich wollte für mich eine dauerhafte Lösung finden.

Das lowcarb Prinzip ist einfach. Ich esse möglichst Kohlenhydrat Arm. Das heißt vor allem, kein Brot, keine Brötchen, keine Nudeln, keine Kartoffeln, keinen Reis. Ebenfalls Obst nur in stark reduzierter Form. Kohlenhydrate sorgen dafür dass der Blutzucker ansteigt. Während dessen der Körper versucht den Blutzuckerspiegel zu regulieren wird die Fettverbrennung gestoppt und ich nehme über kurz oder lang zu. Esse ich lowcarb bleibt mein Blutzuckerspiegel möglichst konstant und daraus folgen auch weniger Heißhungerattacken. Generell empfinde ich macht das lowcarb essen sehr satt.

Was ich essen darf? Eine ganze Menge! Viel Gemüse und Salat, Fleisch,fisch und Ei. Es ist wirklich eine ganze Menge möglich und auch Desserts sind kein Problem. Solange ich sie selber mache und weiß was drin ist 😉 ich achte nicht erstrangig auf Fettgehalt, wichtig ist dass es die guten Fette sind.

Es gibt auch schon Lowcarbbrote und Brötchen in Bäckereien und Einkaufsläden.

Allerdings muss ich auch sagen ich liebe Nudeln…Brötchen…etc. Daher würde ich langfristig mit 7 Tage lowcarb nicht zurecht kommen und immer häufiger Ausnahmen machen die dann wieder zur Regel werden und viel zu häufig geschehen.

Gerade am Wochenende haben wir häufig Besuch oder sind selber Gast. Mein Mann isst eh nicht nach lowcarb. Daher esse ich Freitag Samstag und Sonntag ganz normal ohne Rücksicht auf Kohlenhydraten oder sonstiges.

Das heißt Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag esse ich lowcarb. Freitag früh wird sich gewogen. Freitag Samstag und Sonntag esse ich normal und alles.

Viele fragen jetzt ist dass nicht dann auch mit dem jojo-Effekt verbunden?

Naja, klar nehme ich wahrscheinlich schneller ab wenn ich es straight durchziehe. Allerdings nehme ich trotz dieser drei Ausnahmetage ab. Zwar langsam aber dafür nach und nach stetig. Außerdem halte ich meine vier Tage in der Woche gut aus ohne größere Janker nach irgendwas.

Ende Juli, am 25.7.12 habe ich mich das erste mal seit Ewigkeiten gewogen. Wir besaßen bis dato keine Waage. Ich war auch immer der Meinung dass man ja merkt wann man zunimmt. Aber irgendwie tut man es nicht.

Ich wog am 25.7.12 gute 73,5kg. Zu dem Zeitpunkt hatte ich ja bereits seit drei Wochen meine Ernährung umgestellt, mein eigentliches Startgewicht kenne ich also nicht.

Natürlich gab es auch mal auf Grund von Geburtstagen oder so mal in der Woche eine Ausnahme, die blieben und bleiben aber selten. Die meisten meiner Freundinnen lassen sich gerne von mir lowcarb bekochen oder Dates ließen sich aufs Wochenende planen. Lediglich in meinem Novemberurlaub in derTürkei und über die Weihnachtsfeiertage achtete ich bewusst und geplant nicht drauf.

Vergangenen Freitag, also am 01.03.13 wog ich nun 64,5kg, also nun insgesamt 9kg weniger als letzten Sommer. Mein Wunsch ist es so um und bei 60kg zu wiegen.

Mag sein, dass viele nun sagen, oh 9kg, das ist aber nicht viel, das ist im Monat ja nur ein Kilo Verlust. Ja, das ist wahr. Und wie gesagt mir war bewusst dass ich es so eben nur langsam schaffe. Aber dafür dauerhaft.

Und das wichtigste ist: ich bin glücklich. Ich freue mich auf die Wochenenden und auf das normale essen, aber genauso freue ich mich danach wieder aufs lowcarb essen. Und ich freue mich über jedes Gramm was schwindet!

Natürlich hätte Sport das alles auch beschleunigt. Naja was soll ich sagen, ich bin faul. Alleine bekomme ich mich nicht hochgerafft. Mal sehen, vielleicht ändert sich das gerade oder bald ich habe eine Freundin mit der ich nun schon zweimal beim Zumba war und ich hoffe dass es diese Woche Donnerstag wieder mit ihr klappt, und eine andere Freundin mit der ich heute zum zweiten mal laufen gehe.

Tja was soll ich euch nun noch sagen? Habt ihr Fragen? Wollt ihr Rezepte bzw sehen was ich generell so den Tag über esse?

Hier einmal eine Collage mit Fotos aus unserem Juniurlaub in der oberen Reihen und unten recht aktuellen Fotos.

Wie gesagt, für fragen stehe ich euch gern zur Verfügung und wie ebenfalls gesagt, das ist nur mein weg. Wie richtig oder falsch er ist bleibt hier vollkommen außen vor. Aber für mich funktioniert es 🙂

 

11 Discussions on
“Ernährung und Gewicht”
  • Ich finde 9 gehaltenen Kilos einfach großartig 🙂 Vor allem sieht man bei dir den riesigen Unterschied! Hättest du gesagt du hast 15kg abgespeckt, hätte ich es dir auch geglaubt!
    Weiter so, dann kommst du auch zur 60!

    PS: die LC Rezepte würden mich SEHR interessieren 🙂

  • Wow, super! 9 kg sind echt eine Menge, vorallem weil du es hälst. 🙂 Was mich interessieren würde, was isst du früh an den Tagen wo du low carb isst?

  • Ich find es total klasse, was du geschafft hast und bin ganz stolz auf dich! Es ist auf jeden Fall auch viel gesünder so langsam abzunehmen, als schnell. Dann kannst du dir sicher sein, dein Wunschgewicht auch zu halten.

  • ich fänd auch super, wenn du mal rezepte dazu zeigen würdest. grad für morgens, was isst du denn da? nur n joghurt macht ja auch nicht bis zum mittag satt :D…
    (und du meintest ja, nicht viel obst, warum kein obst?)

    mein schwiegervater isst gezwungenermaßen auch low carb, weil er diabetiker ist, der isst auch fast keine Kohlenhydrate, wenn er brot isst, dann eiweissbrot, und der ist auch recht schlank, obwohl er sonst isst, woarauf er lust hat (ja, auch schokolade, lach, nicht unbedingt empfehlenswert bei ihm XD) und sport macht er auch keinen.

    ich versuche momentan auch, so wenig KH wie möglich zu essen, weil ich 5 KG abnehmen will, aber es fällt mir recht schwer, habe mir zb zum mittag rührei gemacht, dazu hab ich etwas gemüse und fleisch in der pfanne angebraten. das war auch lecker, aber ich hatte total schnell wieder hunger, weil die KH fehlten, die ja auch sättigen 🙁 hast du da auch noch tipps?

    bitte rezepte, liebe katoliiiie 🙂

  • Ich kann mich den anderen nur anschließen – toll,wie du es geschafft hast, 9 kg ist eine Menge 🙂 Ich muss auch unbedingt wieder an mir arbeiten, momentan bin ich so im Lernstress und futtere alles in mich rein 😮 aber nächste Woche ist das auch rum und dann geht es wieder vernünftig zu, ein paar kg müssen runter..

  • 9kg sind eine Menge, schließlich warst du vorher nicht fett oder so.
    Wahnsinn, ich schaffe es nicht mal 5kg abzunehmen (aber vielleicht ist bei mir auch nicht genug Leidensdruck dahinter, dass ich es richtig angehe, sondern nur ein kleiner Wunsch in mir, diese 5kg zu verlieren).

    Eine Frage hätte ich aber: wie groß bist du denn?

    Auf jeden Fall ein toller Weg mit super Ergebnis bisher. Kompliment!

    • Danke für deinen und auch all die anderen Kommentare!!:)

      Zu deiner Frage: ich bin 1,65m groß 🙂
      Ich Drücke Daumen dass du deinen Willen trotzdem noch durchgesetzt bekommst-wobei ich weiß ja gar nicht ob es bei dir not tut 🙂 😉
      Liebe Grüße!! 🙂

Leave A Comment

Your email address will not be published.